Zum 30jährigen Jubiläum des MGC Schwaikheim hat unser Vorstand ein kleines Gedicht gemacht.

Würdigung 30 Jahre MGC Schwaikheim [44 KB]

1977

Im Juni 1977 wurde der MGC in den Württembergischen Bahnengolfsportverband (WBV) aufgenommen.

Im August 1977 war die Aufnahme in den Württembergischen Landessportbund (WLSB). Im September wurde bereits der erste Bezirksligaspieltag der Herrenmannschaften ausgetragen. Ferner wurde im Oktober der 1. Clubpokal (Vereinspokal) ausgespielt.

Am 27.03.1977 tagte die 1. Mitgliederversammlung in der die Satzung beschlossen wurde.

1976

Unser Verein wurde im Jahre 1976 durch eine Gründungsversammlung (21.08.1976) gegründet. In 1976 wurde auch die erste Clubmeisterschaft ausgespielt.

1984

1. Platz in der Verbandsliga der Herrenmannschaften (Württembergischer Meister) Aufstieg in die Bundesliga-Süd! Die Damen wurden wiederum Württembergischer Vizemeister! Nach diesen Erfolgen nahmen vom MGC Schwaikheim 7 Personen an den deutschen Einzelmeisterschaften teil. Für diesen kleinen Verein (immerhin damals 70 Mitglieder) war dies doch sehr beachtlich.

1980

April 1980 - der erste Erfolg = 1. Platz in der Bezirksliga = Aufstieg in die Landesliga der Herrenmannschaften.

1982

1982 war der größte Erfolg im WBV-Pokal. Die Mannschaft des MGC erreichte das Halbfinale und verlor gegen Sindelfingen im Stechen (Spielergebnis war 8:8).

1983

1. Platz in der Landesliga = Aufstieg in die Verbandsliga der Herrenmannschaften! Die Damen wurden im gleichen Jahr Württembergischer Vizemeister!

1985

1985 war das Jahr der ersten Enttäuschung, da die Herrenmannschaft von der Bundesliga in die neugeschaffene Regionalliga abgestiegen ist. Aber die 2. Herrenmannschaft stieg in die Landesliga auf (Bezirksliga-Nord-Meister).

1987

1987 stieg die 1. Herrenmannschaft wieder in die Bundesliga auf!

1988

1988 stieg die 2. Herrenmannschaft in die Verbandsliga auf ( Landesligameister)!
Die Damen wurden nun zum dritten mal Württembergischer Vizemeister.

1989

In 1989 haben es die Damen nun geschafft. Sie stiegen ebenfalls in die Bundesliga auf. Der MGC hatte damit 2 Bundesligamannschaften (Damen sowie die Herren).

1990

1990: Die Damen belegten auf Anhieb den 4. Platz in der Bundesliga. Die 1. Herrenmannschaft erreichte bei der deutschen Meisterschaft den 4. Platz und ist damit die beste Süddeutsche Mannschaft! Die 2. Herrenmannschaft stieg in die Regionalliga auf (Verbandsligameister). Schwaikheim schickte des weiteren in diesem Jahr 11 Spieler zur deutschen Meisterschaft.

1991

1991 erreichte die Herrenmannschaft bei den deutschen Meisterschaften den 6. Platz. Ebenfalls in diesem Jahr erreichte der MGC seine Rekordmitgliederzahl mit 87 Mitgliedern.

1992

1992 belegt die 1. Herrenmannschaft bei den deutschen Meisterschaften wiederum den 4. Platz. Die Damenmannschaft belegt den 2. Platz in der Damenbundesliga-Süd. Doch noch erfreulicher war der Erfolg der 2. Damenmannschaft, die in der WBV-Damenliga den 1. Platz erreichte und das Bundesligaaufstiegsspiel gewann. Schwaikheim schaffte als erster Verein, dass 2 Damenmann- schaften in der Bundesliga vertreten sind. Dieses mal nahmen 10 Spieler an den deutschen Meisterschaften in Berlin teil.

1993

1993: Die 1. Damenmannschaft wird deutscher Vizemeister! Die 2. Damenmannschaft belegte den 6. Platz in der Damenbundesliga-Süd. Die Jugendmannschaft wird Württembergischer Vizemeister und belegte darauf bei der deutschen Meisterschaft den 4. Rang. Auch die 1. Herrenmannschaft nahm an den deutschen Meisterschaften teil und wird 5.! Damit war in diesem Jahr der MGC Schwaikheim der erfolgreichste Verein in diesem Jahr. Es nahmen 13 Spieler an den deutschen Einzelmeisterschaften in Kiel und Wendlingen teil.

1994

1994 wurde die Damenmannschaft Süddeutscher Meister (1. Platz in der Bundesliga-Süd). In diesem Jahr kam das Aus für die 1. wie für die 2. Herrenmannschaft. Beide Mannschaften haben sich zum Saisonende aus verschiedenen Gründen abgemeldet. Aber die 3. Herrenmannschaft (nun ab 1995 die 1.) stieg in die Landesliga auf.

1996

1996 stieg die 1. Herrenmannschaft wieder in die Verbandsliga auf. In diesem Jahr kam ebenfalls das Aus für die zwei Damenmannschaften. Der erste Vorsitzende Udo Kleen tritt als Vorstand nach 20 Jahren zurück. Neu gewählt wurde Ingo Ortner.

1997

1997 wurde eine neue Satzung beschlossen und der Verein wurde am 18.12.1997 in das Vereinsregister (e.V.) eingetragen.

1998-2000

1998, 1999 und 2000 konnte die Herrenmannschaft nur noch den Erfolg feiern, nicht aus der Verbandsliga abgestiegen zu sein. Derzeit hat unser Verein (Stand August 2000) 41 Mitglieder!

2001

Im Jahr 2001 feierte unser Verein das 25-jährige Jubiläum. Genau in diesem Jahr ist es dann doch geschehen. Die Herrenmannschaft ist als vorletzter aus der Verbandsliga abgestiegen.

2002

2002 wurde die Herrenmannschaft Landesligameister mit der Rekordpunktzahl von 102:10 Punkten. Somit ist sie wieder in die Verbandsliga aufgestiegen. Gleichzeitig spielte erstmals seit langem wieder eine Jugendmannschaft in der Württembergliga.

2003

2003 ist die Herrenmannschaft leider als drittletzter wieder abgestiegen. Nachdem nun 3 Spieler zu einem anderen Verein wechselten, war dies vorerst das aus der Herrenmannschaft. In diesem Jahr hat es nun endlich geklappt. Der MGC Schwaikheim veranstaltete einen Jubiläumsausflug (4 Tage) nach Füssen. Bei herrlichem Wetter war dies ein sehr gelungener Ausflug.

2004

Ab 2004 spielt für den MGC wieder eine Jugendmannschaft. Die Herrenmannschaft wurde abgemeldet.

2005

2005 wurde die Schülermannschaft des MGC württembergischer Meister (Kombi, Eternit und Beton); Melanie Hammerschmidt wurde Einzelmeisterin bei den Schülerinnen. Sabine Hammerschmidt (Damen) sowie Ingo Ortner (Herren) wurden württembergische Kombivizemeister. Bei den deutschen Schülermeisterschaften belegte der MGC mit der Mannschaft den 6. Platz. Melanie belegte in der Abt. Eternit den 3. Platz..
Für 2006 meldet der MGC Schwaikheim gleich 2 Schülermannschaften.

2006

2006 wurde diese wiederum württembergischer Meister aller Klassen und erreichte auf den Deutschen Meisterschaften den 5. Platz. Melanie Hammerschmidt erreichte gar in der Einzelwertung Beton den 3. Platz. Ferner wurde die MGC-Mannschaft in 2006 WBV-Vizepokalsieger!

2007

2007 wurde die Jugendmannschaft des MGC württembergischer Meister aller Klassen und Melanie Hammerschmidt wurde Deutsche Meisterin in Mainz auf Abteilung Beton.
Die neugegründete Herrenmannschaft belegte in der Bezirksliga-Nord den 2. Platz.

2008

2008 wurde die Bezirksligamannschaft Mannschaftsmeister und schaffte den Aufstieg in die Landesliga. Melanie Hammerschmidt gewinnt die Kombimeisterschaft in der Rangliste. Achim Jahr und Sabine Hammerschmidt werden Württembergische Meister in der Kombiwertung.

2009

2009 wird die 1. Mannschaft Meister in der Landesliga und steigt in die Verbandsliga auf. Melanie Hammerschmidt gewinnt die Kombimeisterschaft in der Rangliste. Sabine Hammerschmidt wird Württembergische Meisterin in der Kombiwertung.